• Unser Logo! - Von SchülerInnen gestaltet
    Unser Logo! - Von SchülerInnen gestaltet
  • Die IHK-Ausbildungsbotschafter
  • Unsere Partnerschule in Pamplona
    Unsere Partnerschule in Pamplona
  • Der ME-Info-Truck an der Prismaschule
    Der ME-Info-Truck an der Prismaschule
  • Experimentieren im Info-Truck
  • Das Foyer
  • DuG-Aufführung 2017
  • Arbeiten mit Prismen im Physikunterricht
  • Bunt zu Grau
  • Auf´m Zoch ... waren wir auch dabei. Helaaf!
  • Rausgemobbt-Theaterprojekt 2017
  • Digitales Whiteboard
  • Südansicht des Schulgebäudes
  • Im NEAnderLab
  • Schneeschulfahrt 2018

 

Herzlich willkommen!

“Nicht für jeden das Gleiche, aber für jeden das Beste.”

facebook-button

Dies ist der Anspruch, mit dem unsere  Schule am 06.09.2013 gestartet ist.

Ein wichtiger Meilenstein war der Umzug in unser neues Gebäude an der Fröbelstraße zum Beginn des Schuljahres 2016/17.

Der Lerncampus Stadtmitte ist mit seiner modernen Architektur sicherlich richtungsweisend für einen didaktisch orientierten Schulneubau, der bis ins Jahr 2020 nach und nach weiter ausgebaut und modernisiert wird. In diesem Schuljahr werden die Erweiterung der Naturwissenschaft, der Schulhof II sowie die Klassenräume der neuen Jgst. 7 fertig.

Zudem schließen wir in diesem Schuljahr den Ausbau unserer Sekundarstufe I ab, die nun 27 Klassen mit 750 Schülerinnen und Schülern umfasst. Dort unterrichten insgesamt nun 65  Lehrerinnen und Lehrer in den Klassen 5 – 10. Die Vorbereitungen unserer Sekundarstufe II laufen parallel, da wir am 10/11. Februar 2019 erstmals Anmeldungen zur Jgst. 11 annehmen werden, die dann im Sommer 2019 starten wird.

Weitere Informationen finden Sie hier auf der Homepage oder erhalten Sie beim Elterninfoabend am 21.November oder am Tag der offenen Türe am 24.November.

Internationalität, Kommunikation und Design sowie MINT bilden die drei Säulen bei der Schwerpunktsetzung der individuellen Förderung, die unsere Arbeit auszeichnet. Unsere Schüler ernst nehmen, wertschätzen sowie zu individuellen Bestleistungen führen ist die Zielsetzung für unser engagiertes Kollegium.

Dies gelingt uns durch die Verwendung unseres Prisma-Buches als Lernbegleiter und Lerntagebuch, durch intensive Beratungen während der Lernentwicklungsgespräche mit den Eltern ab dem sechsten Jahrgang und am Schüler-Lehrer-Sprechtag. Den wöchentlichen Höhepunkt bildet unser Prismatag, an dem die Schüler Themen wie Sinne, Körper, Kunst oder Demokratie erforschen und erleben.

Die Zusammenarbeit mit verschiedenen Einrichtungen der Stadt Langenfeld sowie den Grundschulen und weiterführenden Schulen entwickelt sich weiterhin rasant, dies ist an den gemeinsamen Aktivitäten wie Skifreizeit, Streicherklasse mit der Musikschule oder dem Besuchen an verschiedenen Grundschulen, der Zusammenarbeit mit der AJA exemplarisch abzulesen.

Der Erfolg unserer Schulentwicklung lässt sich an vielen Faktoren ablesen:

Wir sind vielfacher Gastgeber für Studiensenminare, andere Schulen im Aufbau, das Schulministerium oder Vertreter von Verbänden und der Politik, die sich hier vor Ort unsere Konzepte anschauen, die dann an andere Ort als Beispiele für gelungene Schulentwicklung mitgenommen werden!

Die folgenden Seiten sollen Ihnen die Möglichkeit geben sich selbst einen ersten Eindruck zu verschaffen, zudem finden Sie mehr über den pädagogischen Leitfaden, die Menschen, Termine und aktuelle Ereignisse.

 

palast Januar 2019 Jansen PT8

Im Rahmen des Prismatags Jahrgang 8 waren 20 Schülerinnen und Schüler Anfang Januar unterwegs nach Düsseldorf ans Rheinufer zum Kunstpalast. Das Projekt , “Verrückte Kunst Verstehen“, zielt daraufhin ab, aus dem ersten imminenten “Hä?” in den jungen Betrachtern ein “Achso!“, ein “Okay, mag ich aber nicht!” oder ein “Schon merkwürdig, aber auch gut. Warum hat man das so gemacht?” zu locken.

Ausstellungen von Daniel Cragg, Licht- und Medieninstallationen von Nam June Paik und auch Werke der ZERO Foundation konnten wir unter dieser Herangehensweise erleben.

Augen öffnen für künstlerisch-ästhetisches Verständnis und gegenseitigen Respekt für individuelle Verständnisse von Schönheit, Güte und Vorlieben in Anderen und einem selbst – kleine Schritte dorthin wurden an jenem Mittwoch gemacht.

Ein schöner Ausflug!

Die Schule wird nach und nach in ihr Weihnachtskleid gehüllt und es wird geschmückt und verziert und gesungen und gemalt. Frohe Adventszeit!

Am 5.11.2018 sind ein kleiner Teil der 10er Medienscouts gemeinsam mit Frau Jansen und Frau Holin zum Landtag NRW aufgebrochen. Der Tag der Medienkompetenz  und das Grimme Institut luden ein und so konnte die Prismaschule ihren Teil der Gestaltung in der Galerie betragen und präsentierte Einblicke in den Schulalltag im Medienunterricht im Allgemeinen sowie zum Thema “Fake News” im Speziellen. Alle hatten währenddessen die Gelegenheit sich auch von den anderen Ständen und Mitmachangeboten unterhalten und inspirieren zu lassen – vertreten waren u.a. klicksafe.de, Chaos Macht Schule, der WDR und die Maus, die LVR, Jugend Hackt, die Landeszentrale für Politische Bildung NRW und die Medienscouts Initiative selbst.

Um 12 Uhr nahmen wir an einer Podiumsdiskussion zu dem Themenbereich “Geschichte in Gaming & Authentizität in Computerspielen” teil, an denen die Meinungspositionen von Spieleentwicklern, Geschichtslehrern, Medienspezialisten und das Plenum über Fragen und Themen wie “Können digitale Spiele überhaupt historisch authentisch sein?”, notwendige Perspektivwechsel in der Betrachtung von Quellen und pseudohistorischen Quellen aus  z.B. Mittelaltergames, Genderfragen dazu und den Vor- und Nachteilen von Nutzung von Computergames in Schulunterricht in Bezug auf politische Manipulation der (jüngeren) Spieler.

Ein runder Tag und ein interessanter Einblick in das Geschehen der Medienkultur!