Ehrenamtscafé an der Prismaschule

In einer gemütlichen Runde bei Kaffee und Kuchen trafen sich am 18. Januar die ehrenamtlichen Mitarbeiter der Prismaschule zusammen mit Frau Schäfer (Ganztagskoordinatorin und Kuchenbäckerin) und Frau Brohsys (Schulsozialarbeit) zum Neujahrscafé. Obwohl sich bis dato nicht alle Teilnehmerinnen persönlich kannten, war ein Gefühl der Vertrautheit zu spüren und die Gesprächsthemen vielseitig. Natürlich sprachen die Damen intensiv über ihre Tätigkeiten an der Prismaschule und sie waren erstaunt über das vielfältige und breit gefächerte Angebot, z.B. gibt es in der Mittagspause den Garnclub, die Schülerzeitung und ein Lese- und Relax -Angebot. Zwei Ehrenamtlerinnen betreuen einige 5. Klässler einmal in der Woche individuell, d.h. es wird mit ihnen gelesen, geübt und zugehört. Über die bestehende Kooperation mit der Freiwilligenagentur der Stadt Langenfeld sind hier die Kontakte entstanden. Auch die Damen, die gemeinsame Flüchtlingskinder fördern, lernten sich persönlich kennen und konnten sich somit einmal direkt über ihre Erfahrungen und Eindrücke mit den Flüchtlingskindern austauschen. Die Damen bieten den Kindern Unterstützung beim Erlernen der deutschen Sprache und bei mathematischen Themen an.

Die zwei Stunden gingen schnell vorbei und man war sich einig, dass diese Treffen wichtig sind und das Ehrenamt an Schule bereichernd und sehr wichtig ist. Die allgemeine Diskussion über Veränderungen im Bildungs- und Schulsystem waren sehr anregend und spannend. Natürlich streben wir eine Vergrößerung dieses Unterstützerkreises an, d.h. jeder der sich vorstellen kann, sich ehrenamtlich an Schule zu engagieren, soll nicht zögern und sich bei Frau Brohsys, Frau Schäfer oder Herrn Weikämper melden.

Kontakt: p.brohsys@prismaschule.de