Prismatische Oberstufe startet 2019

Der Countdown für den ersten Oberstufenjahrgang 2019/ 2020 der Prismaschule läuft – nicht nur auf unserer Homepage. Auf den ersten Schultag der prismatischen Sekundarstufe II am 28. August 2019 wird fieberhaft hingearbeitet.

Da ist es schon wieder vorbei, das Schuljahr 2017/2018, Zeit um auf ein aufregendes Jahr in Sachen Oberstufenplanung an der Prismaschule zurück zu blicken.
Seit Beginn des Schuljahres haben wir die Ärmel hochgekrempelt und mit den Planungen für unsere Oberstufe begonnen. Dafür haben sich gleich mehrere Arbeitsgruppen oder „Task-Forces“ gebildet, die tatkräftig an der Vorbereitung arbeiten. Dabei ist es allen Beteiligten wichtig, dass die Oberstufe das gemeinsames Projekt aller Lehrer, Schüler und Eltern, sprich der Schulgemeinschaft, ist. Da ist es wenig verwunderlich, dass auch bei der Planung der Oberstufe, oder auch Sekundarstufe II, auf das besondere „prismatische“ Schulprofil viel Wert gelegt wird. Durch die einheitlichen Bildungsstandards sind die Möglichkeiten projektartigen Arbeitens wie am Prismatag oder die Etablierung des Lernbüros zwar begrenzt, nichtsdestotrotz haben wir Möglichkeiten gefunden, unsere Innovationsbereitschaft und ein paar „prismatische Specials“ einzuarbeiten.

Mit dem Kollegium haben wir bereits im Rahmen des Konzepttages am 8. März zusammen mit Beratern erste Weichen gestellt und gemeinsam zu verschiedenen Themenschwerpunkten, wie Sprachen, Naturwissenschaften (NW) und Berufsorientierung/-beratung gearbeitet. Auch die Erinnerung an die eigene Abiturzeit hat dabei viele Kolleginnen und Kollegen wieder in die Perspektive unserer Schülerinnen und Schüler versetzt. Aber auch unsere Schülerinnen und Schüler kamen im Rahmen eines Workshops im Juni dazu, ihre Wünsche und Ideen einzubringen und erste Informationen zu Kurswahlen, sowie Pflicht- und Wahlfächern zu erhalten. Dabei wünschen sich die Schülerinnen und Schüler vor allem einen Kakao- und Kaffeeautomaten im „Oberstufen- Hauptgebäude“, auch die Rahmenbedingungen der Handynutzung standen hoch im Kurs, Rechte und Pflichten als Schüler der Oberstufe, sowie Abschlussfahrten auf die Bahamas. Aber es werden auch die liebgewonnenen Lehrerinnen und Lehrer genannt, die sie gerne behalten möchten, sowie der persönliche und nette Umgang an der Schule.

Sicherlich sind nicht alle Ideen und Wünsche mit Blick auf die Rahmenvorgaben umsetzbar, aber sind richtungsweisende Ideengeber für uns alle. Ebenso konnten die Schülerinnen und Schüler Fragen loswerden, zum zugegebenermaßen nicht unkomplizierten Bewertungs- und Qualifikationssystem in der Sekundarstufe II.
Später gab es im Rotationssystem noch Workshops zu den Themenschwerpunkten MINT, Projektkurse und Berufs- und Studienorientierung. Der MINT – Bereich umfasst dabei den mathematisch-naturwissenschaftlichen Fächerkanon. Im NW-Bereich wird es ein neues Schülerlabor geben, in dem professionell experimentiert werden kann und in dem zukünftig naturwissenschaftliche Fragestellungen von Schülerinnen und Schülern erforscht werden. Auf der Baustelle auf Hof 2 kann man sich bereits einen ersten Eindruck vom Baufortschritt der neuen NW an der Prismaschule machen. Als einziger Fachbereich verbleibt die NW somit am Standort Hauptcampus in der Fröbelstraße. Wie bereits angekündigt, wird die Prismaschule mit Beginn der ersten Oberstufe weiter wachsen und die Oberstufenschüler bekommen ihr eigenes Gebäude Am Hang, das von den Schülerinnen und Schülern bereits liebevoll vom Nebengebäude zum „Oberstufen- Hauptgebäude“ erhoben wurde. Auch dieser Standort wird natürlich die gewohnt gute mediale Ausstattung und frisch renovierten Räumlichkeiten bieten. Seitens der Kollegen wurden im Übrigen bereits mit einem Augenzwinkern Segways gefordert, um den Weg dorthin zu bestreiten.
Zudem werden Projektkurse in der Oberstufe angeboten und können zusätzlich zu den üblichen Abiturfächern gewählt werden, um eine Individualisierung und Projektarbeit im Rahmen der prismatischen Oberstufe zu bieten. Auch die individuelle Beratung von Schülerinnen und Schülern sowie Eltern liegt uns am Herzen. Dafür arbeiten wir derzeit an einem Beratungskonzept, vor allem um unsere Schülerinnen und Schüler auf ihren persönlichen Laufbahnen zu begleiten und zu unterstützen.

Auch im nächsten Schuljahr wird es wieder spannend, es stehen einige Termine und Entscheidungen an. Zunächst möchten wir am 15. September gemeinsam mit Euch und Ihnen unser 5-jähriges Bestehen auf dem Schulfest feiern. Im Oktober werden wir dann vor allem Eltern und Schüler im Rahmen einer Informationsveranstaltung zu unseren Oberstufenkonzepten informieren, auch am Tag der offenen Tür wird es noch einmal einige Informationen geben, bis dann im Februar die Anmeldungen für unsere erste Oberstufe erfolgen können.
…der Countdown läuft.