• Die IHK-Ausbildungsbotschafter
  • Unsere Partnerschule in Pamplona
    Unsere Partnerschule in Pamplona
  • Der ME-Info-Truck an der Prismaschule
    Der ME-Info-Truck an der Prismaschule
  • Experimentieren im Info-Truck
  • Große Gefühle...bei unserer DuG-Aufführung
  • Das Foyer
  • DuG-Aufführung 2017
  • Schülerschließfächer
  • Im Silentium
  • Im Silentium
  • Westansicht des Gebäudes
  • Arbeiten mit Prismen im Physikunterricht
  • Bunt zu Grau
  • Englandfahrt 2017
  • Im Foyer
  • Fackelwanderung auf der Schneeschulfahrt
  • Auf´m Zoch ... waren wir auch dabei. Helaaf!
  • Rausgemobbt-Theaterprojekt 2017
  • Digitales Whiteboard
  • Nordansicht des Schulgebäudes
  • Schneeschulfahrt 2018
  • Karnevalsparty der Klassen 5-7
  • Im NEAnderLab
  • Schneeschulfahrt 2017

 

Herzlich willkommen!

“Nicht für jeden das Gleiche, aber für jeden das Beste.”

facebook-button

Dies ist der Anspruch, mit dem unsere weiter noch junge Schule am 06.09.2013 gestartet ist.

Ein weiterer Meilenstein war der Umzug in unser neues Gebäude an der Fröbelstraße zum Beginn des Schuljahres 2016/17. Der Lerncampus Stadtmitte ist mit seiner modernen Architektur sicherlich richtungsweisend für einen didaktisch orientierten Schulneubau, der bis ins Jahr 2020 nach und nach weiter ausgebaut und modernisiert wird.

Im Schuljahr 2017/18 sind wir bereits auf einundzwanzig Klassen in den Jahrgängen 5 – 9 angewachsen, die von insgesamt 50 Lehrerinnen und Lehrern unterrichtet werden.

Internationalität, Kommunikation und Design sowie MINT bilden die drei Säulen bei der Schwerpunktsetzung der individuellen Förderung, die unsere Arbeit auszeichnet. Unsere Schüler ernst nehmen, wertschätzen sowie zu individuellen Bestleistungen führen ist die Zielsetzung für unser engagiertes Kollegium.

Dies gelingt uns durch die Verwendung unseres Prisma-Buches als Lernbegleiter und Lerntagebuch, durch intensive Beratungen während der Lernentwicklungsgespräche mit den Eltern ab dem sechsten Jahrgang und am Schüler-Lehrer-Sprechtag. Den wöchentlichen Höhepunkt bildet unser Prismatag, an dem die Schüler Themen wie Sinne, Körper, Kunst oder Demokratie erforschen und erleben.

Die Zusammenarbeit mit verschiedenen Einrichtungen der Stadt Langenfeld sowie den Grundschulen und weiterführenden Schulen entwickelt sich weiterhin rasant, dies ist an den gemeinsamen Aktivitäten wie „offene Schulbühne“, Skifreizeit, Streicherklasse mit der Musikschule oder dem Besuch der „Akustik-Botschafter“ an verschiedenen Grundschulen exemplarisch abzulesen.

Die folgenden Seiten sollen Ihnen die Möglichkeit geben sich selbst einen ersten Eindruck zu verschaffen, zudem finden Sie mehr über den pädagogischen Leitfaden, die Menschen, Termine und aktuelle Ereignisse.

 

Im Rahmen einer Feierstunde erhielt die Prismaschule durch die IHK-Düsseldorf eine Auszeichnung für ihr Engagement im Projekt “Die Ausbildungsbotschafter”.

Als fester Baustein unserer Studien- und Berufswahlorientierung berichten junge Auszubildende auf Augenhöhe den Schülerinnen und Schülern des 8. Jahrgangs von ihrem Arbeitsalltag (Mediengestalter/-in, Groß- und Außenhandelskauffrau /-mann, Büromanagement,…). Das Interesse der Jugendlichen ist groß und der Einblick in die duale Berufsausbildung ergänzt passend unser Angebot im Bereich der Studienwahlorientierung.

Am 20.04. fand unsere Prisma-WP-Börse statt. Auch in diesem Jahr haben unsere Experten aus dem 7. bzw. 9. Jahrgang eindrucksvoll die einzelnen WP-Fächer vorgestellt und die Fragen der 5er und 6er beantwortet. Eine Besonderheit war das FranceMobil.

Die Veranstaltung war trotz der besonderen räumlichen Rahmenbedingungen ein voller Erfolg! Vielen lieben Dank nochmal an alle Beteiligten!

Spanisch
NW
Hauswirtschaft
Technik

 

3. Elterncafé

an der Prismaschule
in der Mensa am 03.05.18
von
1
5:30 – 18:00 Uhr

für Eltern – und auch Lehrer/Innen – nett und zwanglos zum Käffchen, zum Quatschen

nicht nur über die Schule – Getränke stehen bereit

– Knabbereien dürfen selbst mitgebracht werde n

(und wer will: Strickzeug nicht vergessen )

Wir freuen uns auf einen schönen Nachmittag mit netten Gesprächen.

Team Eltern für Eltern an der Prismaschule Langenfeld

– Bettina Bolz – Susanne v. Berkum – Sabine Hoffmann –

Die Prismaschule Langenfeld bietet interessierten Besuchern vielfältige Möglichkeiten Einblick in unsere Arbeit zu nehmen.

Interessenten sind in der Regel:

  • Schülerinnen und Schüler / Eltern für die Jgst. 5 und 11        (n.doering@prismaschule.de)
  • Vertreterinnen der Grundschulen (Übergang 4 nach 5)          (e.kamrani@prismaschule.de)
  • Kolleginnen und Kollegen                                                                                                                           (Interessenten für Versetzungen bzw. für Neueinstellungen) (r. schloesser@prismaschule.de)
  • Protagonisten der Universitäten                                                    (a.weikaemper@prismaschule.de)
  • Protagonisten aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung             (r. schloesser@prismaschule.de)
  • Referendarinnen und Referendare aus den ZFSL                      (kontakt@prismaschule.de)
  • Studierende der Lehramtsstudiengänge                                       (kontakt@prismaschule.de)

Bitte nehmen Sie bei Interesse mit den vorgeschlagenen Personen Kontakt auf!

Im laufenden Schuljahr konnten/ werden wir u.a. begrüßen:

  • Schulministerium NRW – “Thementag Individuelle Förderung konkret”
  • Frau Schlottmann, MdL Düsseldorf
  • Montag-Stiftungen, Netzwerk Rheinland
  • BOBplus e.v.
  • ZFSL Düsseldorf, GyGe (Fachseminar Geschichte, Frau Dr. Brauckmann)
  • ZFSL Düsseldorf, HRGE (Kernseminar Frau Wetterau)
  • IHK Düsseldorf
  • Stipendiaten der Stiftung der Deutschen Wirtschaft
  • ca. 80 Hospitierende Grundschüler aus Langenfelder Grundschulen (Schnuppertag)

Spanisch spricht sich am besten in Spanien! Und so soll schon im September 2018 zum ersten Mal ein Austausch zwischen den Schülerinnen und Schülern aus Pamplona und Langenfeld stattfinden. Der Spanischkurs des zehnten Jahrgangs kann dann seine Spanischkenntnisse in einem authentischen Kontext ausprobieren und das Land mit seinen kulturellen Eigenheiten kennenlernen.

Pamplona ist eine Kleinstadt im Norden Spaniens und zeichnet sich nicht nur durch die Herzlichkeit seiner Einwohner, sondern auch durch kleine Köstlichkeiten, den  Pinchos (eine kleine Mahlzeit auf einem Spieß), aus. Bekannt ist Pamplona auch durch den Stierlauf, die Stadt bietet seinen Besuchern jedoch viel mehr: eine urige Altstadt, maritimes Klima, gotische Kirchen und die Erkenntnis, dass der Norden Spaniens mit seiner baskischen Kultur so manch eine Vorstellung des Landes erweitert.

Ein Hospitationsprogramm des Kultusministeriums ermöglichte den beiden Spanischlehrerinnen, Frau Lieven und Frau Schilling, eine Woche voller interessanter Erfahrungen an der neuen Austauschschule, dem Colegio Santo Tomás in Pamplona. Mit den Kolleginnen vor Ort konnten erste Pläne geschmiedet und auch schon Konkretes für den Austausch in die Wege geleitet werden. Auch die Schülerinnen und Schüler konnten bereits durch Videobotschaften Kontakte knüpfen, so dass entstandene Bekanntschaften schon bald zu Freundschaften werden könnten.

Am 8. 3. 2018 (18:30 Uhr, A123) wird ein Infoabend zum Austausch für interessierte Eltern des achten und neunten Jahrgangs stattfinden. Nähere Informationen dazu werden mit einer schriftlichen Einladung bekannt gegeben.

In einer Unterrichtseinheit haben die spanischen Schülerinnen und Schüler des Deutschkurses kurze Texte im Perfekt zu den Unternehmungen von Frau Lieven und Frau Schilling in Pamplona verfasst. Einige Texte sollen hier beispielhaft veröffentlicht werden.

Da sich spanische Lehrer und Schüler beim Vornamen ansprechen, tauchen in den Texten auch nur die Vornamen von Frau Lieven und Frau Schilling auf.

Tagesablauf von Johanna und Hanna in Pamplona:

Am Montagmorgen sind sie am Flughafen in Pamplona angekommen. Dann haben sie im Café gefrühstückt. Sie haben einen Kaffee getrunken und ein Croissant gegessen.

Am Dienstag haben sie neben der Bushaltestelle gewartet und sind mit dem Bus gefahren. Später haben sie das San Fermín Denkmal an der Santo Domingo Straβe gesehen.

Am Mittwochmorgen haben sie die Stierkampfarena besucht. Am Abend haben sie am Denkmal fotografiert. Am Donnerstagnachmittag sind sie nach Langenfeld zurück geflogen. Gute Heimfahrt!

Von Fu D., Rubén G., Álvaro H. und Gonzalo A.

1. Am Montag sind sie am Flughafen in Pamplona angekommen./ Sie sind mit dem Taxi im die Stadt gefahren. 2. Am Dienstaghaben sie einen Kaffee und ein Croissant in das Café im Zentrum getrunken. 3. Sie sind mit dem Bus gefahren, weil sie Pamplona besucht…

Von Jone Sola Lanaspa

Foto 1) Am Montag sind sie in der Flughafen aus Pamplona angekommen.

Foto 2) Um 10:00 Uhr haben sie im Café gefrühstückt. Hanna hat ein Croissant gegessen und Johanna hat einen Kaffee getrunken.

Foto 3) Dann haben sie and der Bushaltestelle gewartet. Sie sind zum Iturrama mit dem Bus gefahren.

Foto 4) Am Dienstag haben sie das Denkmal von San Fermín besucht. Sie waren sehr zufrieden, weil es sonnig war.

Foto 5) Dannach haben sie die Stierkampfarena besucht.

Foto 6) Am Abend haben sie die Denkmäler von die Stierjagd gesehen, deshalb haben sie ein Foto gemacht.

Von Ainhoa Briceño, Raquel Yates, Erika Ramos, Miguel Ángel Herrera