• Prisma-Power-Girls
  • Wir sind alles kleine Engel ... 😉
  • Auf´m Zoch ... waren wir auch dabei. Helaaf!
  • Unser Logo! - Von SchülerInnen gestaltet
    Unser Logo! - Von SchülerInnen gestaltet
  • Die IHK-Ausbildungsbotschafter
  • Unsere Partnerschule in Pamplona
    Unsere Partnerschule in Pamplona
  • Der ME-Info-Truck an der Prismaschule
    Der ME-Info-Truck an der Prismaschule
  • Experimentieren im Info-Truck
  • Das Foyer
  • DuG-Aufführung 2017
  • Arbeiten mit Prismen im Physikunterricht
  • Bunt zu Grau
  • Rausgemobbt-Theaterprojekt 2017
  • Digitales Whiteboard
  • Südansicht des Schulgebäudes
  • Im NEAnderLab
  • Schneeschulfahrt 2018

 

Herzlich willkommen!

“Nicht für jeden das Gleiche, aber für jeden das Beste.”

facebook-button

Dies ist der Anspruch, mit dem unsere  Schule am 06.09.2013 gestartet ist.

Ein wichtiger Meilenstein war der Umzug in unser neues Gebäude an der Fröbelstraße zum Beginn des Schuljahres 2016/17.

Der Lerncampus Stadtmitte ist mit seiner modernen Architektur sicherlich richtungsweisend für einen didaktisch orientierten Schulneubau, der bis ins Jahr 2020 nach und nach weiter ausgebaut und modernisiert wird. In diesem Schuljahr werden die Erweiterung der Naturwissenschaft, der Schulhof II sowie die Klassenräume der neuen Jgst. 7 fertig.

Zudem schließen wir in diesem Schuljahr den Ausbau unserer Sekundarstufe I ab, die nun 27 Klassen mit 750 Schülerinnen und Schülern umfasst. Dort unterrichten insgesamt nun 65  Lehrerinnen und Lehrer in den Klassen 5 – 10. Die Vorbereitungen unserer Sekundarstufe II laufen parallel, da wir am 10/11. Februar 2019 erstmals Anmeldungen zur Jgst. 11 annehmen werden, die dann im Sommer 2019 starten wird.

Weitere Informationen finden Sie hier auf der Homepage oder erhalten Sie beim Elterninfoabend am 21.November oder am Tag der offenen Türe am 24.November.

Internationalität, Kommunikation und Design sowie MINT bilden die drei Säulen bei der Schwerpunktsetzung der individuellen Förderung, die unsere Arbeit auszeichnet. Unsere Schüler ernst nehmen, wertschätzen sowie zu individuellen Bestleistungen führen ist die Zielsetzung für unser engagiertes Kollegium.

Dies gelingt uns durch die Verwendung unseres Prisma-Buches als Lernbegleiter und Lerntagebuch, durch intensive Beratungen während der Lernentwicklungsgespräche mit den Eltern ab dem sechsten Jahrgang und am Schüler-Lehrer-Sprechtag. Den wöchentlichen Höhepunkt bildet unser Prismatag, an dem die Schüler Themen wie Sinne, Körper, Kunst oder Demokratie erforschen und erleben.

Die Zusammenarbeit mit verschiedenen Einrichtungen der Stadt Langenfeld sowie den Grundschulen und weiterführenden Schulen entwickelt sich weiterhin rasant, dies ist an den gemeinsamen Aktivitäten wie Skifreizeit, Streicherklasse mit der Musikschule oder dem Besuchen an verschiedenen Grundschulen, der Zusammenarbeit mit der AJA exemplarisch abzulesen.

Der Erfolg unserer Schulentwicklung lässt sich an vielen Faktoren ablesen:

Wir sind vielfacher Gastgeber für Studiensenminare, andere Schulen im Aufbau, das Schulministerium oder Vertreter von Verbänden und der Politik, die sich hier vor Ort unsere Konzepte anschauen, die dann an andere Ort als Beispiele für gelungene Schulentwicklung mitgenommen werden!

Die folgenden Seiten sollen Ihnen die Möglichkeit geben sich selbst einen ersten Eindruck zu verschaffen, zudem finden Sie mehr über den pädagogischen Leitfaden, die Menschen, Termine und aktuelle Ereignisse.

 

Die teenageinternetwork convention, eine Veranstaltung rund um Medien, Mediengebrauch, Kultur, Technik, Games, Bildung, YouTube, Lifestyle uvm. wurde heute am internationalen Frauentag von den Medienscouts des 8. Jahrgangs der Prismaschule besucht und erlebt.

Die TINCON beschreibt sich selbst als “eine Gesellschaftskonferenz für Menschen zwischen 13 bis 21 Jahre. Einen Tag lang räumen wir dafür die Bühnen vom FFT Juta frei, schieben die Kulissen zur Seite und verwandeln das Jugendtheater in einen Ort, an dem es nur um die Dinge geht, die euch interessieren: Auf zwei Bühnen, zwei Workshop-Spaces und einer Gaming Area wird sich alles um KI, Netzpolitik, Gaming, Umweltaktivismus, Storytelling, Bildung und noch viele weitere spannende Themen drehen.

Vier Schülerinnen und Schüler wurden dabei vom WDR begleitet und konnten nicht nur die zahlreichen Angebote der TINCON nutzen, sondern auch einen Eindruck hinter die Kulissen des Fernsehens werfen. In der Lokalzeit Düsseldorf können wir nun einen Eindruck ihres Tages und unserem Ausflug bekommen.

https://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/lokalzeit-duesseldorf/video-tincon-festival-fuer-digitale-jugendkultur-100.html

5. Elterncafé

an der Prismaschule in der Mensa am 14.03.19 von 15 – 17:30 Uhr

für Eltern – und auch Lehrer/Innen – nett und zwanglos zum Käffchen, zum Quatschen

– nicht nur über die Schule – Getränke stehen bereit

– Knabbereien dürfen selbst mitgebracht werden

(und wer will: Strickzeug nicht vergessen )

Wir freuen uns auf einen schönen Nachmittag mit netten Gesprächen.

Team Eltern für Eltern an der Prismaschule Langenfeld

– Bettina Bolz – Susanne v. Berkum – Sabine Hoffmann –

Vorbereitungen für die Gedenkfeier Wenzelnberg am 07. April 2019

Am 13. April 1945 wurden in Langenfeld 71 Wider­stands­kämpfer und Zwangsarbeiter verschiedener Gefängnisse der Region ohne Prozess durch die GeStaPo und SS-Männer hingerichtet.In Erinnerung daran findet jedes Jahr eine Gedenkfeier am Wenzelnberg statt, deren inhaltliche Ausrichtung im jährlichen Wechsel in den Händen der sechs Städte Langenfeld, Leverkusen, Remscheid, Solingen, Wuppertal und Leichlingen liegt. 

Die Prismaschule Langenfeld wurde eingeladen im Rahmen der diesjährigen Gedenkfeier am 07. April 2019 einen Programmpunkt zu übernehmen.

Diesbezüglich nahmen zehn interessierte SchülerInnen des 10. Jahrgangs am 24. und 25. Januar zur Vorbereitung an zwei Workshoptagen teil, in denen sie Ideen zur Vermittlung der Geschehnisse entwickelten, aber auch gleichzeitig eindrücklich einen Appell an die jetzige und die kommenden Generationen formulierten.

Dank der großen Unterstützung unserer Gäste Herr Marko Röhrig (Urgroßneffe des ermordeten Paul Lisziun) und Frau Annelies Rejek (Heimatforscherin der Geschichte Langenfelds) konnten die SchülerInnen sowohl einen emotionalen Bezug zu den Geschehnissen herstellen, als auch quellenkritisch verschiedene zeitgenössische Quellen bearbeiten. Auf dieser Basis erarbeiteten die SchülerInnen hochmotiviert Wortbeiträge und selbstgestaltete visuelle Elemente.

Im März wird zum Abschluss des Projekts ein letzter Workshop stattfinden.

Judith Teßmann & Elmira Kamrani

Langenfelder Senioren zu Gast bei den Medienscouts Jg 8 in der Schulakademie der Prismaschule

Heute haben sich die Medienscouts der Prismaschule zum dritten Mal mit einigen interessierten Senioren der Langenfelder Initiative in der Schulakademie getroffen.

So gab es in Gesprächen zwischen Schüler*innen und Senioren Medien-Nachhilfe in der Benutzung des eigenen Mobiltelefons, Tarifen und Apps, sowie Erklärungen von Medienbegriffen wie z.B. update, bugs, messenger, apps oder auch hotspot/tethering.

Die Themen Datennutzung von mobilen Daten, Unterschiede zwischen SMS und WhatsAppnachrichten, Speicherplatznutzung durch Video- oder Bilddateien und Intrigen von Verträgen wurden häufig besprochen.

Alle Beteiligeten waren gut drauf und haben es sich aus der Eiseskälte heraus in der Akademie gemütlich gemacht und nette, informative Gespräche führen könne. Eine Besucherin war das dritte Mal dabei und sagte, dass sie jedesmal gerne komme und man immer etwas Neues lerne!

Ich bedanke mich für die nette Zusammenarbeit mit Fr. Ilka Gaßmann, den Teilnehmer*innen danken wir für die Im-Sommer-Eis-essen-gehen-Spenden und sage Danke zu den Scouts der 3. Generation an der Prismaschule.

~ Frau Jansen

Am 16.01.2019 empfingen die Chemical-Scouts 27 aufgeregte Schülerinnen und Schüler aus der Grundschule Richrath-Mitte. Nachdem diese sich mit Schutzbrillen und Schutzhandschuhen ausgerüstet hatten, wurden sie an den fünf Experimentierstationen von den Chemical-Scouts erwartet. Nun wurde fleißig experimentiert und beobachtet.

Am Ende waren sich alle einig, dass Ihnen alle Experimente gut gefallen haben. Mit einer „Zauberhand“, einem Farbenkreis und vielen Eindrücken im Kopf verließen die Grundschüler den Chemieraum.

Silvia Jakob

palast Januar 2019 Jansen PT8

Im Rahmen des Prismatags Jahrgang 8 waren 20 Schülerinnen und Schüler Anfang Januar unterwegs nach Düsseldorf ans Rheinufer zum Kunstpalast. Das Projekt , “Verrückte Kunst Verstehen“, zielt daraufhin ab, aus dem ersten imminenten “Hä?” in den jungen Betrachtern ein “Achso!“, ein “Okay, mag ich aber nicht!” oder ein “Schon merkwürdig, aber auch gut. Warum hat man das so gemacht?” zu locken.

Ausstellungen von Daniel Cragg, Licht- und Medieninstallationen von Nam June Paik und auch Werke der ZERO Foundation konnten wir unter dieser Herangehensweise erleben.

Augen öffnen für künstlerisch-ästhetisches Verständnis und gegenseitigen Respekt für individuelle Verständnisse von Schönheit, Güte und Vorlieben in Anderen und einem selbst – kleine Schritte dorthin wurden an jenem Mittwoch gemacht.

Ein schöner Ausflug!